Dark Aesthetics #1

darkaesthetics.jpg

The fear. the chasm. the dependance.

But do humans rather have a choice?

Is it even possible to live a self determined life or are we all subjected to predestination?

Das Motiv stellt die Auseinandersetzung und Konfrontation mit menschlichen Abhängigkeiten, Ängsten du Abgründen dar, die auf kunstvolle Weise -mit Pathos, dunkler Ästhetik und einem Hauch Provokation- angeregt werden soll.

Aspekte der Obskurität, des Okkultismus und der Selbstzerstörung treffen auf Grenzen menschlicher Akzeptanz, wobei die Gegenüberstellung von persönlicher Freiheit und Determination eine neue Intensität erfährt. Gerade dieses Thema der inneren Divergenz wird mit Hilfe von diversen künstlerischen Eindrücken in ein atmosphärisches Spannungsverhältnis gesetzt und somit innerhalb der Ausstellung spür- und erfahrbar gemacht.

Die Frage bleibt: Was müssen wir dulden, was können wir ertragen und was geht über die Grenzen menschlicher Akzeptanz hinaus? Und wieso übt das Böse, das Finstere und Anrüchige eine solch magische Anziehungskraft auf uns aus?

Zum ersten Mal lädt das MORPHO COLLECTIVE zu einem einmaligen Ausstellungsformat ein, welches die inneren Distanzen, dunklen Klüfte und selbstzerstörerischen Facetten des Menschen thematisiert und das Individuum mit dem konfrontiert, was sonst verdrängt oder überblendet wird.

Das Ergebnis ist eine einzigartige Kombination und Komposition diverser Werke von ausgewählten Künstlern, die durch Lebendigkeit, Leidenschaft und Extravaganz anregen und überzeugen.

Photography by • LUCA JACOB COGAS • SIMON MAYR • LEVI • Photomontage and graphics by •DISCORDANT • THOMAS KUHNERT • Drawing by • SUBLIQUIDA • Sculpture by • SOPHIA ESTABROOK •Fashion by • CYBERESQUE

Curated by MORPHO COLLECTIVE •
Johanna Griebert: johanna@morphocollective.de and
Patrick Fuhrmann Gonzalez-Mele: patrick@morphocollective.de

MORPHO COLLECTIVE ist ein junges kuratorisches Duo, das gehaltvolle Themen und ausdrucksstarke Botschaften mithilfe von lebendiger und unkonventioneller Kunst inszeniert und übermittelt •
#goodisgoodbutevilisbetter •

DARK AESTHETICS #1 • Self-determination vs. Predestination
WAS: konzeptuelle Kunstausstellung, inszeniert in einer Gesamtkuration
WANN: Vernissage • 23 Uhr, 16. Oktober 2015
Finissage • 23 Uhr bis 6 Uhr, 24. bis 25. Oktober 2015
WO: Brunnen70 • Brunnenstraße 70 / 71 • 13355 Berlin